Fernstudium Wirtschaftsinformatik Master of Sciene oder Arts

Das Masterfernstudium der Wirtschaftsinformatik baut auf den Inhalten des Bachelorstudiums auf und vertieft diese. Studierende schließen in der Regel mit dem Master of Science ab. Je nach Art des Studiums ist aber auch ein Master of Arts möglich.

Inhalte des Fernstudiums

Im Studium lernen die Studierenden das bereits vorhandene Wissen einzusetzen und spezialisieren sich. Es kommt zwar auf den Anbieter an, welche Themen eine Rolle spielen, doch die grundlegenden Inhalte sind ähnlich.

In der Regel können Studierende im Bereich der Wirtschaft mit den folgenden Pflichtinhalten rechnen:

  • Management
  • Digitale Business-Modelle
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Grundlagen des Wirtschaftsrechts

Das Hauptaugenmerk des Studiums liegt aber auf den informationstechnischen Inhalten, die wie folgt aussehen können:

  • E-Commerce
  • IT-Management
  • Internetrecht
  • IT-Controlling
  • Softwaretechnologie
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • IT-Consulting
  • Interaktion zwischen Mensch und Computer
  • IT-Sicherheit

Im Vordergrund des interdisziplinären Masterstudiums steht also die Aufgabe, wirtschaftliche Fragestellungen stärker mit der informationstechnischen Lösungen zu verbinden. Digitale Business-Modelle und die Interaktion zwischen dem Menschen und dem Computer bilden deshalb oftmals zentrale Themen des Fernstudiums.

Vertiefungsmöglichkeiten

Im weiteren Verlauf des Studiums müssen sich die Studierenden spezialisieren. Je nach Studienangebot stehen ihnen hierfür unterschiedliche Bereiche zur Verfügung.

Meist können die Studentinnen und Studenten aus den folgenden Vertiefungen wählen:

  • E-Business und E-Commerce
  • Internetdatenbanken
  • Multimediale Informationssysteme
  • Kooperative Systeme
  • Business Intelligence
  • IT-Service-Management
  • Projektmanagement

Die angehenden Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker sollten sich hierbei für die Vertiefung entscheiden, die zu ihren späteren Berufswünschen passt. Durch solche Wahlmöglichkeiten können die Masterstudierenden nämlich Expertenwissen aufbauen und sich von den Mitbewerberinnen und Mitbewerbern abheben.

Warum sollte ich Wirtschaftsinformatik im Fernstudium studieren?

Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, weil sie das Wissen aus zwei zukunftsorientierten Wissenschaften vereinen. Sie können Unternehmen technische Lösungen anbieten und so für neue Business-Ideen sorgen, die den Umsatz steigern. Der Masterabschluss mit seiner individuellen Spezialisierung lohnt sich in diesem Bereich deshalb besonders, weil potentielle Arbeitgeber die fertigen Studierenden als Expertinnen und Experten wahrnehmen.

Gehalt

Das Gehalt von Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatikern hängt von der Branche ab, in der diese später arbeiten. Grundsätzlich steht jedoch fest, dass die Masterabsolventinnen und -absolventen im Durchschnitt rund 200 Euro brutto im Monat mehr verdienen. Das Gehalt liegt damit bei rund 3.700 Euro brutto je Monat und steigt mit der Berufserfahrung weiter an. Ein solcher Verlauf hängt jedoch stark mit der Spezialisierung zusammen, weshalb einige der Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker deutlich mehr oder weniger verdienen. Durchschnittlich gibt es für die Absolventinnen und Absolventen innerhalb der Elektrotechnik, im Maschinenbau und der Pharmaindustrie nach dem Studium am meisten.

Berufsperspektiven und Arbeitsmarkt

Viele Branchen sind auf die Expertise von Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatikern angewiesen, weshalb die Perspektiven sehr vielfältig sind. Mögliche Bereiche stellen das Consulting beziehungsweise die Unternehmensberatung dar. Sie sind aber auch innerhalb der Industrie, bei Banken und im Finanzwesen gefragt, kommen bei Versicherungen zum Einsatz und können zudem innerhalb der klassischen IT-Branche Fuß fassen. Neben einer Festanstellung ist die eigene Unternehmensgründung eine Möglichkeit. Einige Studierende entscheiden sich außerdem für die anschließende Promotion innerhalb der Wirtschaftsinformatik.

Ist der Master ohne Bachelorabschluss möglich?

Interessentinnen und Interessenten, die keinen Bachelorabschluss haben, können auch ohne ein Erststudium ein Wirtschaftsinformatik-Masterstudium anstreben. Hierfür ist eine langjährige Berufserfahrung im einschlägigen Bereich samt Führungsfunktion notwendig. Außerdem verlangen die Anbieter einen Eignungstest. Studierende sollten jedoch wissen, dass es sich hierbei nur um Ausnahmen handelt. In der Regel verlangen Fernhochschulen ein abgeschlossenes Hochschulstudium.

© 2017
Ein Themenportal von wuu.de